MSR- I/O Messkarten für PCI(e)-Bus

Messen, Steuern, Regeln, Automatisieren . . .
E/A Baugruppen für PCI und PCIe Steckplätze
Spezial-Karten
Zufallszahlengenerator
WatchDog - Karte

Isolierte Relais Karte
PCI- / PCI-Express mit 8x UM-Relais

Isolierte Optokoppler I/O-Karte
PCI- / PCI-Express mit 8x OPTO E/A

Digitale I/O-Karten
PCI- / PCI-Express 16x OUTPUT o.c.
PCI- / PCI-Express mit 24 TTL I/O

PCI-PCI-Express Adapter
PCI-Express zu PCI Adapter
PCI-Express zu PCI 2-fach Konverter

Weitere PCI-Karten in Vorbereitung


Unser  DUAL - Konzept

Full compliance & SAFETY Kartenserie für PCI oder PCI-Express Bus
Passt problemlos in PCI(e) oder 2 HE PCI-Rechner, zB.: Fujitsu-Siemens® Esprimo C5900, E5916,
sowie in DELL-Rechner, HP-Compaq® DC5100, DC6000, und in viele weitere Systeme...

Keine Probleme bei der Auswahl zwischen PCI oder PCIe: Die neuen low-profile Karten besitzen eine Bauhöhe von nur 63,5 mm. Somit sind die Interfacekarten neben 1x PCI-Express-Slot u.a. in 2 HE 19" Zoll IPC-Gehäusen bzw. PCs mit low-profile Slot, oder wahlweise auf PCIe Adaptern in Standard-PCs einsetzbar. Künftige Revisionen der PCIe-Spezifikation haben damit keinen Einfluss auf das PCI-Grunddesign unserer Schaltung, da man sich zur Lösung (etwa bei später eintretenden Kompatibilitätsproblemen neuer Rechnergenerationen bsp. PCIe-1 PCIe-2 PCIe-3 PCIe-4...x?) einfach aktuellerer Adapter, passend zur dann geltenden PCIe-Spezifikation bedient. Der Adapter wird auf Wunsch gleich an der Karte ab Werk vormontiert und als eine Einheit geprüft geliefert. Da es sich um ein Stecksystem handelt, kann der Anwender die PCI-Karte später einfach vom Adapter trennen, um beispielsweise einen Standard PCI-Slot zu nutzen. Die neue Serie ist ohne spezielle PCIe-Treiber für beide Bussysteme sofort verwendbar. Eine Anpassung der Steuersoftware und/oder I/O-Geräte Treiber ist ebenso nicht erforderlich. Ältere Anwendungen können zum Teil 1:1 übernommen werden. Entsprechende Treiber für Windows 32-Bit und 64-Bit sind beigefügt.


PCI(e)-RND  Passwort- 
und Zufallszahlengenerator
Real A-periodic physical random number generator

Entwickelt und hergestellt in

Diese Baugruppe dient der unabhängigen Generierung von realen Zufallszahlen durch HF-Rauschgenerator mit zusätzlich variierenden Zählerketten (Enigma-Prinzip mit 24 Rollen). Die dadurch gewonnenen Zahlen und Zeichenketten können z.B. in der Kryptographie (höchste Verschlüsselung von Passwörtern), oder bei Sicherheitsprüfungen von Netzen und Firewalls u.a. Tests, Anwendung finden.

Die Baugruppe verwendet keinen Zufallsalgorithmus und verhält 
sich somit nicht-deterministisch.

- PCI-Treiber für Windows 98, 2000, XP, Vista, 7, 8.0, 8.1, 10
- PCI-Express Treiber für Windows 7, 8.x, 10

Weitere Anwendungen sind:
Randomisierung, Residuenanalyse, Quantenphysik, NTIME Turingmaschine, Wahrscheinlichkeitsanalyse, Statistik Stochastik ... 

Info-Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kryptographisch_sicherer
http://de.wikipedia.org/wiki/Zufallszahlengenerator
http://de.wikipedia.org/wiki/Schrotrauschen
http://de.wikipedia.org/wiki/Salt_(Kryptologie)
http://de.wikipedia.org/wiki/Determinismus_(Algorithmus)

Echter Passwort- und Zufallszahlen-Generator für kryptographische Anwendungen mit extremer Sicherheit.
Bild oben: PCI-Version

Preis: 279,- EURO netto zzgl. 19% MwSt.

Artikelbezeichnung PCI-RND  Nr. LP907500
Artikelbezeichnung PCIe-RND Nr. NP907502
Visual-BASIC Windows-Software zum generieren von Zufallszahlen, Buchstaben oder Schlüssel.
Die Abfrage fortwährend neuer Zufallszahlen erfolgt in Echtzeit durch ein 16-Bit Register mit I/O-Read Befehlen. Somit lassen sich beliebig lange (unendliche) bit-Schlüssel von 16 bis n-1 bit generieren. Natürlich lassen sich 16-bit Worte gleichfalls in beliebige 8-bit Zeichenfolgen zerlegen, um beispielsweise extrem starke Passwörter zu generieren. Alles andere bleibt unser Betriebsgeheimnis. Das hier dargestellte Visual-BASIC Programm wird mitgeliefert. Der Passwort-Schlüssel kann als Text-File (key.dat) abgespeichert werden.

PCI(e) Relais-Karte
Entwickelt und hergestellt in

- 8-fach Relais-Karte mit je 2 Ampere UM-Kontakt (DPDT)
- Power-On-Control + Auto-Reset für definierte Safety Zustände
- Eigensicher durch rücklesbare Ausgänge mittels Relais-Zweitkontakt
- Rückfallebene über WatchDog mit Time-Out programmierbar
- TTL Alarm-Ausgang (Time-Out intern über Signalgeber oder LED)
- Eigener Taktoszillator mit PC-unabhängiger Clock-Aufbereitung
- Statusabfragen ermöglichen zusätzliche Kontrolle
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- PCI Low-Profile Karte, oder PCIe Kombination über Adapter möglich
- PCIe 5 Volt Stromversorgung über HDD-Stecker (nur bei Adapter)
- EMV für Industrieanlagen, Relais einzeln isoliert, 25pol. Buchse
- Profilab-Expert Beispiel, weitere in Vorbereitung
- Sicherheit: UL-zertifizierte Leiterplatte, Steckverbinder und Relais

- PCI-Treiber für Windows 98, 2000, XP, Vista, 7, 8.0, 8.1, 10
- PCI-Express Treiber für Windows 7, 8.x, 10

Dokumentation zur Karte
Relais 30.22.7 von Hersteller Fa. Finder®
D-Sub Steckverbinder von Hersteller Fa. Harting®


Bild oben: PCI-Express-Version
Foto: PCI-Version
Artikelbezeichnung PCI-RL8S  Nr. LP907100
Artikelbezeichnung PCIe-RL8S Nr. NP907102

Kurzbeschreibung:
Industrie 4.0 verlangt nach mehr Sicherheit. Im Focus stehen somit auch E/A-Komponenten mit erhöhter Datenintegrität. Statusmeldungen, WatchDog, Eigensicherheit und eine klare Verhaltensweise im Fehlerfall (= Rückfallebene) sind daher für die Datensicherheit in diesem Umfeld unerlässlich. Betreffend der Safety-Funktionen wurden daher bei dieser Serie risikomindernde Schutzmaßnahmen gegenüber herkömmlichen E/A-Karten implementiert. Mittels WatchDog und weiteren Statuskontrollen wird bereits eine hohe Datensicherheit erreicht. Bei einer Unterbrechung im Programmfluss (z.B. fehlerhafter Code, oder Überlauffehler mit Programm-/Betriebssystemabsturz...) greift die parametrierbare Schutzschaltung auf Grund der zyklisch fehlenden Timer-Rückstellung aktiv ein und verhindert somit unkontrollierte Schalthandlungen auf den Ausgängen.

Eigensicher durch Kontaktkontrolle:
Mit insgesamt 8 galvanisch getrennten, elektromechanischen Relais (zweifach Wechselkontakt), schaltet die Karte AC- oder DC-Lasten jeweils bis zu 2 Ampere Schaltstrom. Der isolierte Zweitkontakt arbeitet hier als Meldekontakt und wird der Schaltung über Pull-Up-Widerstände intern wieder zugeführt, so dass alle Kontaktstellungen der Relais per Software rücklesbar sind.

Mehr Sicherheit durch eigene Reset- und Power-ON-Schaltung:
Mit dieser Schutzschaltung werden unzulässige Schalthandlungen an angeschlossenen Automatisierungskomponenten (Folgeschaltung) während der Einschalt-Boot-Phase verhindert. Ein unabhängiger Microcontroller unterbindet den Zugriff während der ersten 3 Sekunden, wenn die Baugruppe Spannung erhält (bsp. Rechner wird netzseitig eingeschaltet). Eine Statemachine (CPLD) prüft unabhängig mittels Power-ON-RESET-Schaltung den Rechner-Reset und gibt die I/O-Ebene erst frei, wenn alle Prüfsignale valid sind. Ein Freigabe-Flip-Flop entscheidet zusätzlich, ob nun Zugriffe auf das Ausgaberegister erfolgen dürfen.

Mehr Sicherheit durch WatchDog und Alarm-Ausgang:
Beim ersten, gültigen Zugriff kippt das Flip-Flop (grüne LED = AN) und setzt das Latch-Register entsprechend dem Übergabe-Byte für die Relais-Gruppe. Nun kann ein WatchDog zugeschaltet werden, welcher einen regelmäßigen Zugriff auf die Baugruppe hardwareseitig prüft. Hier können verschiedene Time-Out-Zeiten von 0,5 Sekunden bis ~68,3 Minuten mit einem Parameter voreingestellt und aktiviert werden. Anschließend muss ein regelmäßiger Zugriff auf die I/O-Ebene der Baugruppe stattfinden. Dieser kann zum Beispiel darin bestehen, Relaiskontakte (unabhängiger Zweitkontakt) leicht verzögert abzufragen (ca. 6 ms Schaltzeit beachten), um den programmierten Zustand zu verifizieren. Damit kann die Software zusätzlich prüfen ob Abweichungen der zuvor programmierten Relais vorliegen. Würde nun kein Zugriff mehr innerhalb der festgesetzten Time-Out- Zeit stattfinden (bsp. Software oder PC stürzt ab) greift die WDC-Schaltung aktiv ein und sperrt über den OE-Eingang das Ausgabe-Latch, so dass alle Relais zwangsweise abgeschaltet werden (Rückfallebene). Hierbei erlischt die gründe LED auf der Baugruppe. Eine zusätzliche LED (oder kleine Piezo-Hupe) kann die Zwangsabschaltung der Relais über einen digitalen TTL-Ausgang (max. 10mA) dem Anwender dokumentieren. Sollte eine gewollte Unterbrechung stattfinden (bsp. während der Software-Entwicklung, oder zu Prüfzwecken), kann der WatchDog-Controller (WDC) mittels Programmierung aktiviert - oder deaktiviert werden. Ebenso ist es möglich, den im Flip-Flop gespeicherten Time-Out, mit einem speziellen Befehl wieder rückzusetzen, sodass der Abwurf aufgehoben wird (= disable WDC + enable Latch). Ein PC-Reset (bei ununterbrochener Stromversorgung), oder das normale "Neu starten" unter Windows-OS nimmt keinen Einfluss auf das Ausgaberegister, da der Wert so lange zwischengespeichert bleibt, bis ein neuer valid Übergabewert erfolgt. Ein "runterfahren" und Abschalten des Rechners (Mainboard wird spannungslos) löscht hingegen die Register (=Null). Da nun keine Spulenspannung mehr anliegt, fallen alle Relais-Kontakte in ihre ursprüngliche Ausgangslage zurück (spannungsloser Zustand = Rückfallebene).

Die WatchDog-Schaltung ist noch ausbaufähig. Sie dient jedoch nicht, um durch Aus- und Einschalten der Hauptstromversorgung einen Reset des Computersystems hervorzurufen. Im CPLD und ATMEL® -Microcontroller sind noch Logik bzw. Flash-Kapazitäten vorhanden. Je nach Machbarkeit können wir für Ihr Vorhaben auch gerne noch weitere Funktionen implementieren.

In Bearbeitung:
PCI(e) 16 OC  Steuerkarte
Entwickelt und hergestellt in

- Ventil- / Relais- Steuerkarte, 16 Kanal open collector (ULN2803)
- Für unipol. Stepper-Motoren geeignet (+5 Volt aus PC, o. extern) 
- 2 Kanal TTL Input, hochohmig, mit TAZ-Dioden abgesichert
- Polyswitch® Sicherung löst bei Kurzschluss/Überlastung aus
- Power-On-Control + Auto-Reset für definierte Safety Zustände
- Ausgänge über WatchDog mit Time-Out programmierbar
- TTL Alarm-Ausgang (Time-Out intern über Signalgeber oder LED)
- Eigener Taktoszillator mit PC-unabhängiger Clock-Aufbereitung
- Statusabfragen ermöglichen zusätzliche Kontrolle
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- PCI Low-Profile Karte, oder als PCIe Kombi. mit Adapter möglich
- PCIe 5 Volt Stromversorgung über HDD-Stecker (nur bei Adapter)
- Sicherheit: UL-zertifizierte Leiterplatte, Steckverbinder...

- PCI-Treiber für Windows 98, 2000, XP, Vista, 7, 8.0, 8.1, 10
- PCI-Express Treiber für Windows 7, 8.x, 10

Dokumentation zur Karte
Datenblatt ULN2803 von Texas Instruments®
D-Sub Steckverbinder von Hersteller Fa. Harting®

16 Kanal Stromtreiber 500 mA, mit WatchDog
8- oder 16-Bit Programmierung möglich

Bild oben: PCI-Express-Version
Foto: PCI-Version
Artikelbezeichnung PCI-16OC  Nr. LP907410
Artikelbezeichnung PCIe-16OC Nr. NP907412

PCI(e) OPTO-Karte
Entwickelt und hergestellt in

- Optokoppler E/A Karte, mit 8x Opto-In + 8x Opto-Out Anschluss
- Ein/Ausgänge in zwei Gruppen zu je 8 Bit galvanisch isoliert
- Bipolare DC-Eingänge ohne Vorzugspolarität (Antiparallel-Dioden)
- Anpassbarer Stromspiegel durch gesockeltes Widerstandsnetzwerk
- Power-On-Control + Auto-Reset für definierte Safety Zustände
- Rückfallebene über WatchDog mit Time-Out programmierbar
- Versionen: Ausgang P- oder N-schaltend, oder MOS, SSR...
- TTL Alarm-Ausgang (Time-Out intern über Signalgeber oder LED)
- Eigener Taktoszillator mit PC-unabhängiger Clock-Aufbereitung
- Statusabfragen ermöglichen zusätzliche Kontrolle
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- PCI Low-Profile Karte, oder PCIe Kombination über Adapter möglich
- PCIe 5 Volt Stromversorgung über HDD-Stecker (nur bei Adapter)
- EMV für Industrieanlagen, hohe Isolation, 25pol. D-Sub Buchse
- Profilab-Expert Beispiel, weitere in Vorbereitung
- Sicherheit mit UL-zertifizierter Leiterplatte, Steckverbinder & Koppler
- Gleicher WatchDog wie bei PCI-RL8S, PCIe Vcc über Jumper mögl.

- PCI-Treiber für Windows 98, 2000, XP, Vista, 7, 8.0, 8.1, 10
- PCI-Express Treiber für Windows 7, 8.x, 10

Dokumentation zur Karte


Bild oben: PCI-Express-Version
Foto: PCI-Version
Artikelbezeichnung PCI-OEA8 Nr. LP907210
Artikelbezeichnung PCIe-OEA8 Nr. NP907212

PCI(e) TTL24-Karte
Entwickelt und hergestellt in

- 24 TTL I/O über 82C55 PPI, zu je 8 Bit einfach programmierbar
- Ein-/Ausgabe über 4 Register, orig. 8255, kein Ersatztyp
- Power-On-Control + Auto-Reset für definierte Safety Zustände
- WatchDog-Relais mit 2xUM-Kontakt, je 2 Ampere, 10pol.IDC Stecker
- Rückfallebene des Relais über Time-Out programmierbar
- TTL Alarm-Ausgang (Time-Out intern über Signalgeber oder LED)
- Eigener Taktoszillator mit PC-unabhängiger Clock-Aufbereitung
- Statusabfragen ermöglichen zusätzliche Kontrolle
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- PCI Low-Profile Karte, oder PCIe Kombination über Adapter möglich
- PCIe 5 Volt Stromversorgung über HDD-Stecker (nur bei Adapter)
- EMV für Industrieanlagen, 25pol. D-Sub Buchse
- Profilab-Expert Beispiel, weitere in Vorbereitung
- Sicherheit mit UL-zertifizierter Leiterplatte und Steckverbinder
- Gleicher WatchDog wie bei PCI-RL8S, PCIe Vcc über Jumper mögl.

- PCI-Treiber für Windows 98, 2000, XP, Vista, 7, 8.0, 8.1, 10
- PCI-Express Treiber für Windows 7, 8.x, 10

Profilab-Expert 4.0 Testanwendung: siehe pl-pci24.gif

Dokumentation zur Karte
Datenblatt 82C55A


Bild oben: PCI-Express-Version
Foto: PCI-Version
Artikelbezeichnung PCI-24 Nr.: LP907300
Artikelbezeichnung PCIe-24 Nr.: NP907302

PCI(e) WDC-Karte
Entwickelt und hergestellt in

- WatchDog-Karte, Timer programmierbar mit enable/disable
- Power-On-Control + Auto-Reset für definierte Safety Zustände
- WatchDog-Relais mit 2xUM-Kontakt, je 2 Ampere, 10pol.IDC Stecker
- Rückfallebene des Relais über Time-Out programmierbar
- TTL Alarm-Ausgang (Time-Out intern über Signalgeber oder LED)
- Eigener Taktoszillator mit PC-unabhängiger Clock-Aufbereitung
- Statusabfragen ermöglichen zusätzliche Kontrolle
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- PCI Low-Profile Karte, oder PCIe Kombination über Adapter möglich
- PCIe 5 Volt Stromversorgung über HDD-Stecker (nur bei Adapter)
- EMV für Industrieanlagen, 25pol. D-Sub Buchse
- Profilab-Expert Beispiel, weitere in Vorbereitung
- Visual-BASIC Beispiel auf Anfrage (kostenpflichtig)
- Sicherheit mit UL-zertifizierter Leiterplatte und Steckverbinder
- Gleicher WatchDog wie bei PCI-RL8S, PCIe Vcc über Jumper mögl.

- PCI-Treiber für Windows 98, 2000, XP, Vista, 7, 8.0, 8.1, 10
- PCI-Express Treiber für Windows 7, 8.x, 10

Dokumentation zur PCI-WDC Karte
 


Bild oben: PCI-Express-Version
Artikelbezeichnung PCI-WDC  Nr.: LP907600
Artikelbezeichnung PCIe-WDC Nr.: NP907602

LC32 PCI-Express  Adapter (einzeln)
Adaptiert PCIe zu PCI 32 Bit Standard-Slot

Diese PCI Express (x1) Karte bietet Ihnen die Möglichkeit Low-Profile
PCI-Erweiterungskarten zu verwenden, oder zeitgleich Ihren PC um eine weitere PCI-Schnittstelle zu erweitern. Zudem können Sie bedingt auch Standard PCI Karten einsetzen, wobei eventuell einige Stecker nicht verwendet werden können, wenn diese außerhalb der Öffnung liegen. Die Karte lässt sich einfach installieren und wird über den vormontierten 4pin Molex-Steckeranschluss mit Strom über das PC Netzteil versorgt. Mit Hilfe der versenkten Slot-Öffnung können Sie eine PCI low-profile Karte im Gehäuse fest montieren und anschließen. (PCIe = volle Bauhöhe)

Technische Daten
• PCI Express (x1) auf PCI 32 Bit Standard Bus, 33 MHz, 5 Volt
• Unterstützt PCI Express ab Spezifikation 1.0a
• Unterstützt PCI und Low Profile Karten (Bauhöhe beachten)
• Inkl. Stromkabel ca. 15cm mit 4pin. Anschluss (3,5" Stecker)
• Echtes PnP, reine Hardware-lösung, daher keine Treiber erforderlich



Artikelnummer: 995 1015

PBA2 PCIe-Bus-Adapter (DUAL)
Verbindet PCIe mit zwei PCI 32 Bit Standard Slot

Aktiver, treiberloser Riser-Adapter.

Kurzbeschreibung:
Mit dieser Riser Karte können Sie zwei PCI 32 Bit 5 Volt Karten an den PCI Express x1 Slot Ihres  Mainboards anschließen. Das flexible Kabel ermöglicht eine platzsparende Installation in Ihrem Computergehäuse.

Technische Daten 
• PCI Express x1 zu 2x PCI 32 Bit Bus, 33 MHz, 5 Volt Standard-Slot
• Mit flexiblem Kabel ca. 7 cm
• PCIe Anschluss links gerichtet
• Mit 4-Pin Floppy Stromanschluss für +5 und +12 Volt DC
• Geeignet für PC mit einem freien PCIe Express 1x Slot
Weitere Adapter für PCI-PCIe-PCI Wandlung im Angebot

  Artikel-Nr.: 610 520


Qualität:
Alle Baugruppen werden bei uns in Erftstadt einzeln in Handarbeit gefertigt, einer HIL-Prüfung, sowie einem burn-in Härtetest unterzogen. Für eine einwandfreie Rückverfolgbarkeit erhält jede Baugruppe eine fortlaufende QS-Nummer mit int. Prüfbericht. Explizite Angaben zur Messgenauigkeit mit produktbezogenem Kalibrierzertifikat ist optional gegen Aufpreis erhältlich. Spezielle Zertifikate (bsp. MIL, VG, Medizin IEC 60601-1-2...), oder zertifizierte Tests mit Angaben zur funktionalen Sicherheit sind ebenso gegen Aufpreis bei Übernahme der jeweiligen Prüfkosten möglich.


KOLTER ELECTRONIC ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich.
Es gelten ausschließlich die AGB der Firma KOLTER ELECTRONIC.
Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.
Alle Preisangaben sind gewerblich. Das Zahlungsmittel ist EURO.
Alle Rechte vorbehalten. (c) copyright H.Kolter

[ Zur KOLTER ELECTRONIC® Hauptseite ]