Ethernet & USB I/O Module

VModul Midi E/A-Modul
Sicher schalten und digital erfassen mit System
1 Kanal Counter 24 Bit U/D Realtime
VMOD-USB-24 CNT für USB
VMOD-BTH-24 CNT für Bluetooth
VMOD-ETH-24 CNT für Ethernet

4 Kanal Relais + 4 Kanal Opto-Input
VMOD-BTH-4R4O für Bluetooth
VMOD-USB-4R4O für USB
VMOD-ETH-4R4O für Ethernet

8 Kanal Relais
VMOD-ETH-8R für Ethernet
VMOD-USB-8R für USB

8 Kanal Opto-Input
VMOD-ETH-8OI für Ethernet
VMOD-USB-8OI für USB

Optionen, Zubehörteile, Filter, Kabel...
USB-Durchführungsadapter
USB-EMV-Filter-Adapter
24 Volt DC, DIN-Netzteil
USB-Kabel mit Schirmung
USB Isolator bis 1000 Volt

Weitere Module in Vorbereitung
 

Zusatzinformation zur ersten Inbetriebnahme der ETH-Version mit XPort®

Neu:  Industrie Stahl-Schaltschrank Kleingehäuse mit Sichtfenster 
Metall-Schaltschrank mit Tür und Sichtfenster. Foto-Beispiel: bestückt mit VMOD Midi-Modul.
Maße HxBxT: 300 x 200 x 120 mm. Preis und Lieferzeit auf Anfrage.
Inkl. Türschloss und vormontierter NS35 DIN-Tragschiene. Ideal zum Einbau von VMOD Midi und VModul USB-Mini Schaltmodulen.


Neu:  Acrylglas Schutzabdeckung

Transparente, blau-grün getönte 3 mm Schutzscheibe als Option
lieferbar, passend zugeschnitten und vorgebohrt, inkl. PVC-Schrauben 
und 4x M2.5 Messing-Abstandshalter, sowie M2.5 Schrauben.
Alle Leuchtdioden bleiben weiterhin gut sichtbar.

Komplett als Nachrüstsatz, oder bereits vormontiert lieferbar.
Kurzfristig verfügbar. Sondergrößen auf Anfrage.

Preise und Lieferzeit bitte anfragen.
 

Schutzabdeckung, für alle Midi-Module geeignet...

VModul VMOD-USB-24 CNT
VModul VMOD-ETH-24 CNT
VModul VMOD-BTH-24 CNT
Entwickelt und hergestellt in

VModul Midi Counter 24 Bit U/D 
für TTL differential U/D linear Gage / Drehgeber
oder 0/5...24 Volt für Pulsgeber, Lichtschranke ...

- Counter: CPLD Echtzeit Zähler 
- CPU Microprozessor: ATMEL µP
- Auflösung: 24 Bit U/D + sign bit 
- E/A-Interface: wahlweise TTL diff. oder 0/5..24 V single ended
- Schnittstellen für: USB 2.0, 100Mbit Ethernet, oder Bluetooth
- Kommunikation: 230 kb/s virtual serial COM port
- sehr einfache Programmierung (ASCII Klartext)
- Windows-Treiber für XP, Vista, 7, 8.x, 10 (x86 und x64)

Dokumentation

VModul Midi Counter, 24 Bit

Wahlweise mit wireless Bluetooth®, Ethernet® LAN, 
oder für USB® Schnittstelle lieferbar.

Das Counter-Modul erfasst digitale Impulse von linearen Gebern, Drehgeber, optischen Lichtschranken, induktiven Meldern oder sonstigen Impulsquellen (bsp. Geigerzähler...) mit TTL/CMOS oder 0/5...24 Volt Ausgang. Die max. Erfassung des Zählers beträgt 4,5 MHz im 4-fach Auswertungs-Mode (Quadratur-Mode). Die Kommunikation erfolgt mittels seriellen COM-Port. Die Firmware bietet mehrere Möglichkeiten den Zählerstand zu erfassen, oder einen Reset auszulösen. Mittels DIP-Schalter sind weitere Parameter einstellbar, so auch eine fortlaufend automatische Ausgabe des Zählers, mit/ohne Verzögerung. Der Zähler verfügt über einen 25-Bit Zwischenspeicher (parallel latch), so das keine falschen Zahlenwerte während der Impulserfassung (de-/inkrement) erfolgen. Je nach Artikel (single-ended oder differential-ended) wird das Modul mit einem speziellen Eingangskreis und einer 9-pol. D-Sub Buchse Bestückt. Gleiches gilt für das Schnittstellen-Interface (siehe Tabelle). 

 Varianten:
Schnittstelle Anschluss Eingang Artikelnummer
für 115 kBd/sec.
Artikelnummer
für 230 kBd/sec.
Artikelnummer
für ALU-Gehäuse
USB single-ended 0/5...24 Volt 9330101 9330100 -
USB differential-ended TTL / CMOS 9330111 9330110 9330115
Ethernet LAN single-ended 0/5...24 Volt 9330121 9330120 -
Ethernet LAN differential-ended TTL / CMOS 9330141 9330140 auf Anfrage
Bluetooth single-ended  0/5...24 Volt 9330151 9330150 -
Bluetooth differential-ended TTL / CMOS 9330161 9330160 -

... oder im ALU-Gehäuse (USB-Tischgerät) mit hoher EMV-Störfestigkeit lieferbar. Gewicht: 532 g. Maße: 165 x 163 x 39 mm 

Front: 4x LED zur Kontrolle, D-Sub 9pol. Buchse*
* mit neuer Pin-Belegung
Rückseite: Reset-Taster (links) und USB-Buchse

  Jetzt drahtlos per 2.4 GHz Funk 

Der Datentransfer erfolgt via Bluetooth Serial Port Profile (SPP) bidirectional und kann 
mit jedem einfachen seriell-COM Terminalprogramm mit 115.2 kBd. betrieben werden.

VModul VMOD-BTH-4R4O
VModul VMOD-USB-4R4O
VModul VMOD-ETH-4R4O

E/A-Modul mit 4x RELAIS + 4x OPTO-IN
Entwickelt und hergestellt in

Lieferbar als fertig bestückte Leiterplatte, oder für den Einbau 
in Metall-Schaltschränke mit DIN-Hutschienen-Gehäuse.

Lieferbar mit int. Antenne (10..20 m wie auf Foto rechts) 
oder mit ext. Antenne (bis 100 m).

Programmierung ist identisch mit anderen VModul-Midi-Modulen:
Mix aus VMOD-8R (4 Kanal-OUT) und VMOD-8OI (4 Kanal-IN)

Maße von oben, mit Klemmen: B 125 x H 143 x T 62 mm 
Gewicht: 284 g

- Windows-Treiber für XP, Vista, 7, 8.x, 10 (x86 und x64)

Dokumentation zum Modul
Datenblatt zum Relais 30.22.7 (Herstellerdaten)
Datenblatt zum Optokoppler (Herstellerdaten)
 

Foto zeigt Bluetooth-Modul mit interner Antenne.  Bitte auf Bild klicken, für ext. Antenne.
Kommunikation Anschluss:
Wahlweise mit wireless Bluetooth®, Ethernet® LAN, oder USB®.

Passender Bluetooth-USB-Adapter für PC / Notebook 
(falls kein Bluetooth vorhanden ist)

Der Mini USB 2.0 Bluetooth Adapter ermöglicht Ihnen eine kabellose Kommunikation und Datenübertragung z.B. zwischen zwei PCs oder einem PC und einem ext. Gerät. Sie können den Bluetooth Adapter am Notebook angeschlossen lassen, da er nur ca. 7 mm aus dem USB Anschluss herausragt. Durch den Bluetooth 3.0 Standard benötigt dieser Adapter wenig Strom und verfügt über eine schnelle Datentransferrate.

Technische Daten:
• Bluetooth Standard V3.0+EDR 
• Broadcom Bluetooth Chipsatz 
• Klasse 2, Reichweite bis zu 10 Meter 
• Frequenzbereich: 2.4-2.4835 GHz 
• Datentransferrate maximal 3 Mbps 
• Größe (LxBxH): 19.5 x 16 x 8.1 mm 
• USB Bus power 
• Für Windows 2000/XP/XP-64/Vista/Vista-64/7/7-64


Preis und Lieferzeit auf Anfrage

Weiter im Angebot:
- WLAN und Bluetooth-Antenne mit Standfuß 8 dBi
- Wendel-Antennen für 2.4 GHz (Bluetooth und WLAN)
- SMA-Einbaubuchse mit U.NF Anschlusskabel 
- SMA-Verlängerungskabel Stecker-Buchse
- SMA U.NF Adapter und diverse Koax-Kabel

VModul VMOD-ETH-8R

Ethernet - Interface mit 8x RELAIS-OUT
Entwickelt und hergestellt in

Lieferbar als fertig bestückte Leiterplatte, oder für den Einbau 
in Metall-Schaltschränke mit DIN-Hutschienen-Gehäuse.

Programmierbar über Ethernet/USB (Emulation wie über RS232)
mit kurzen Text-String Direkt-Befehlen. Damit sehr einfach in alle
Hochsprachen und Labor-Software unter Windows® integrierbar.
Beispiel: "s3" für Set Relais 3 = ON,  "r5" für Reset Relais 5 = OFF...

Technische Daten:
- 8x Relais, einzeln isoliert, je 2 Ampere (125/25 VA) mit UM-Kontakt
- Hohe Eigensicherheit: Schaltzustand readout mit Relais-Zweitkontakt
- Manipulationsschutz: Modulfreigabe über Passwort möglich
- 4:1 Wide-DC/DC-Wandler Spannungsversorgung 9...36 Volt
- Leerlaufstrom bei 24 Volt = 68mA / alle Relais ON = 159 mA 
- Spannungsversorgung mit galvanischer Trennung und EMI-Filter 
- Selbst-rückstellbare Sicherung (Polyswitch) mit Verpolungsschutz
- WDC TimeOut-Schutzfunktion enable/disable (DIP-Schalter 1)
- WatchDog einstellbar für 10 oder 100 Sekunden (DIP-Schalter 2)
- Power-, Link-, 8x Relais-, und Time-Out Status-LED 
- Ethernet IEEE 802.3,10/100Base-T,RJ-45 Anschluss
- IP-Adresse kann fest zugeordnet werden > siehe Lantronix XPort®
- Unter Windows 7 bis zu 255 Module an einem PC einsetzbar
- 64 KB Flash-Mikroprozessor für weitere Ausbaumöglichkeiten
- 16pol. IDC-Stecker, optional für abgesetzte LED-Anzeigen
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- Solide Schraubklemmen-Stecker (von Phoenix Contact)
- Leiterplatte, Schalt-Relais und Steckverbinder mit UL-Approbation
- Windows-Treiber für XP, Vista, 7, 8.x, 10 (x86 und x64)

Dokumentation
Datenblatt zum Relais 30.22.7 (Herstellerdaten)
Delphi Beispielsoftware, inkl. Sourcen

Zoom Foto ...
Günstiger Einstiegspreis. Auch für USB-Bus lieferbar.
Einfache Kommunikation über virtuellen COM-Port.
Offener Delphi Quellcode (für Windows®) im Lieferumfang.
24 Volt 1/1,5 Ampere Netzteil bitte separat bestellen.

(c) Foto: Phoenix Contact

VModul VMOD-USB-8R

USB - Interface mit 8x RELAIS-OUT
Entwickelt und hergestellt in

Lieferbar als fertig bestückte Leiterplatte, oder für den Einbau 
in Metall-Schaltschränke mit DIN-Hutschienen-Gehäuse.

Gleiche Daten wie Ethernet-Modul, jedoch mit USB-COM-Port
Die Spannungsversorgung erfolgt direkt über den Host-Anschluss ohne
zusätzliches Netzteil. Beide VModule nutzen die gleichen Befehle,
sodass keine Umprogrammierung erfolgen muss.

Technische Daten:
- Unterstützt USB 3.0, USB 2.0 oder USB 1.1
- 8x Relais, einzeln isoliert, je 2 Ampere (125/25 VA) mit UM-Kontakt
- Hohe Eigensicherheit: Schaltzustand readout mit Relais-Zweitkontakt
- Manipulationsschutz: Modulfreigabe über Passwort möglich
- Spannungsversorgung über USB-Port
- Selbst-rückstellbare Sicherung (Polyswitch)
- WDC TimeOut-Schutzfunktion enable/disable (DIP-Schalter 1)
- WatchDog einstellbar für 10 oder 100 Sekunden (DIP-Schalter 2)
- Power-, Link-, 8x Relais-, und Time-Out Status-LED 
- Unter Windows 7 bis zu 255 Module an einem PC einsetzbar
- 64 KB Flash-Mikroprozessor für weitere Ausbaumöglichkeiten
- 16pol. IDC-Stecker, optional für abgesetzte LED-Anzeigen
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- Solide Schraubklemmen-Stecker (von Phoenix Contact), siehe Bild
- Leiterplatte, Schalt-Relais und Steckverbinder mit UL-Approbation
- Windows-Treiber für XP, Vista, 7, 8.x, 10 (x86 und x64)

Folgende Direkt-Befehle sind bereits verfügbar:
?       Alle Relais dezimal zurücklesen (0...255)
s1..8   Relais setzen
r1..8   Relais rücksetzen
0       Alle Relais sofort AUS
b0..255 Relais-Wert als Byte übergeben
i       alle Relais invertieren
x       Modul-Test mit Rückmeldung
v       Versionsnummer ausgeben
h       Hilfe-Text ausgeben
d       DIP-Schalter 1..4 rücklesen
c       Copyright ausgeben
ESC     Neustart (RESET)
g1..8   Get Relais Einzel-Status ASCII 1/0
t       Status von allen Relais (als Char)

Dokumentation
Delphi Beispielsoftware, inkl. Sourcen


Einfache Kommunikation über virtuellen COM-Port.
Offener Delphi Quellcode (für Windows®) im Lieferumfang
Video zur Geschwindigkeit anschauen...

VModul VMOD-ETH-8OI

Ethernet - Interface mit 8x OPTO-IN
Entwickelt und hergestellt in

Lieferbar als fertig bestückte Leiterplatte, oder für den Einbau 
in Metall-Schaltschränke mit DIN-Hutschienen-Gehäuse.

Einfache Kommunikation über virtuellen COM-Port:
Programmierbar über Ethernet/USB (COM-Emulation wie über RS232)
mit kurzen Text-String Direkt-Befehlen. Damit sehr einfach in alle
Hochsprachen und Labor-Software unter Windows® integrierbar.
Beispiel: "?" für ASCII-Rückmeldung der Opto-Eingänge...

Technische Daten:
- 8x Optokoppler-Eingang, einzeln isoliert, bipolar (o. Vorzugspolarität)
- 8 Bit Latch-Zwischenspeicher (1 ms Redundanz), löschbar
- Opto-Eingangsspannung 4,5...9 Volt (TTL) oder 9...24 Volt wählbar
- Überspannungsfest bis 28 Volt dauer, max. 32 Volt
- Manipulationsschutz: Modulfreigabe über Passwort möglich
- 4:1 Wide-DC/DC-Wandler Spannungsversorgung 9...36 Volt
- Spannungsversorgung mit galvanischer Trennung und EMI-Filter 
- Selbst-rückstellbare Sicherung (Polyswitch) mit Verpolungsschutz
- 2x 16 pol. IDC-Stecker für E/A Signalabgriff (Option Erweiterung)
- 8x LED Direktanzeige im Steuerkreis zwischen Optokoppler und µP
- Hohe Sicherheit durch zuschaltbaren Eingangsfilter (1 ms Redundanz)
- Power-, Link-, 8x Opto-In-, und Time-Out Status-LED 
- Ethernet IEEE 802.3,10/100Base-T,RJ-45 Anschluss
- IP-Adresse kann fest zugeordnet werden > siehe Lantronix XPort®
- Unter Windows 7 bis zu 255 Module an einem PC einsetzbar
- 64 KB Flash-Mikroprozessor für weitere Ausbaumöglichkeiten
- Solide Schraubklemmen-Stecker (von Phoenix Contact)
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- Leiterplatte, Optokoppler und Steckverbinder mit UL-Approbation
- Offener Delphi Quellcode (für Windows®) im Lieferumfang
- Windows-Treiber für XP, Vista, 7, 8.x, 10 (x86 und x64)

Dokumentation
Datenblatt zum Optokoppler (Herstellerdaten)
Beispielsoftware, inkl. Source
Neuer Delphi-Source für COM-Port 1..255

Zoom Foto ...
Günstiger Einstiegspreis. Auch für USB-Bus lieferbar.
24 Volt 1/1,5 Ampere Netzteil bitte separat bestellen.

VModul VMOD-USB-8OI

USB - Interface mit 8x OPTO-IN
Entwickelt und hergestellt in

Lieferbar als fertig bestückte Leiterplatte, oder für den Einbau 
in Metall-Schaltschränke mit DIN-Hutschienen-Gehäuse.

Gleiche Daten wie Ethernet-Modul, jedoch mit USB-COM-Port
Programmierbar über Ethernet/USB (COM-Emulation wie über RS232)
mit kurzen Text-String Direkt-Befehlen. Damit sehr einfach in alle
Hochsprachen und Labor-Software unter Windows® integrierbar.
Beispiel: "?" für ASCII-Rückmeldung der Opto-Eingänge...

Technische Daten:
- Unterstützt USB 3.0, USB 2.0 oder USB 1.1
- 8x Optokoppler-Eingang, einzeln isoliert, bipolar (o. Vorzugspolarität)
- LED Direktanzeige im Steuerkreis zwischen Optokoppler und µP
- Opto-Eingangsspannung 4,5...9 Volt (TTL) oder 9...24 Volt wählbar
- Überspannungsfest bis 28 Volt dauer, max. 32 Volt
- Manipulationsschutz: Modulfreigabe über Passwort möglich
- Selbst-rückstellbare Sicherung (Polyswitch)
- WDC TimeOut-Schutzfunktion enable/disable (DIP-Schalter 1)
- WatchDog einstellbar für 10 oder 100 Sekunden (DIP-Schalter 2)
- 2x 16 pol. IDC-Stecker für E/A Signalabgriff (Option Erweiterung)
- Hohe Sicherheit durch zuschaltbaren Eingangsfilter (1 ms Redundanz)
- Power-, Link-, 8x Opto-In-, und Time-Out Status-LED 
- Unter Windows 7 bis zu 255 Module an einem PC einsetzbar
- 64 KB Flash-Mikroprozessor für weitere Ausbaumöglichkeiten
- Solide Schraubklemmen-Stecker (von Phoenix Contact)
- Extended Version für erweiterten Temperaturbereich
- Leiterplatte, Optokoppler und Steckverbinder mit UL-Approbation
- Offener Delphi Quellcode (für Windows®) im Lieferumfang
- Windows-Treiber für XP, Vista, 7, 8.x, 10 (x86 und x64)

Dokumentation
Datenblatt zum Optokoppler (Herstellerdaten)
Beispielsoftware, inkl. Source
Neuer Delphi-Source für COM-Port 1..255


 Günstiger Einstiegspreis.


Massiver USB-Industrieadapter
für USB1.1 / 2.0 (ohne EMV-Filter)

Durchgangsrichtung wechselbar für Typ A/B oder B/A
Geeignet für Schaltschränke & Metallgehäuse
Technische Zeichnung als PDF
Bestellnummer 992 342-K bzw. 7992 348-K


USB-EMV-Filteradapter
Entwickelt und hergestellt in
- nur für USB1.1 -

(Abbildung ähnlich)
Artikel-Nr.: 992 345 (ohne Winkelblech, ohne Kabel)
USB Adapter mit 20 MHz HF-Filter und ESD-Schutz zur
EMV-gerechten Kabeldurchführung im Schaltschrank
(Artikel-Nr.: 7992 345 ist RoHS-konform lieferbar)


USB-Adapterkabel
für USB1.1 / 2.0 (ohne EMV-Filter)
Massiver Metall-Schraubverschluss (M20) mit umlaufender Gummidichtung

Lieferung erfolgt inkl. PVC-Kappe, Dichtring, M20-Mutter und geschirmten USB-Kabel.
Kabellänge: 1,8 Meter - Anschluss: USB-Buchse/Stecker Type A/A - Gewicht: 76 Gramm
Bestellnummer 992 348-L bzw. 7992 348-L

Hochwertige USB-Kabel
Passend zu unseren USB-Modulen und USB-Filteradapter:
High/Full/Low-Speed, doppelt geschirmt, bis 480 MBit/s.
Kabel-Type Länge Norm Preis Netto
zzgl. 19% MwSt.
USB A-B 05M 0,5 Meter USB1.1 + 2.0 4,99 EURO
USB A-B 1M 1,0 Meter USB1.1 + 2.0 5,99 EURO
USB A-B 2M 2,0 Meter USB1.1 + 2.0 6,99 EURO
USB A-B 3M 3,0 Meter USB1.1 + 2.0 8,99 EURO
USB A-B 5M 5,0 Meter USB1.1 + 2.0 9,99 EURO
USB-A-A 3M
Verlängerung
3,0 Meter USB1.1 + 2.0 12,99 EURO
 


1000 Volt  USB - Isolator
Entwickelt und hergestellt in

Masseprobleme - nein, danke!

- Professionelle Isolation von USB-Peripheriegeräten
- Unterstützt USB 1.1 und USB 2.0 Geräte
- Ein- und Ausgang je USB-A Stecker/Buchse (1:1)
- Echte galvanische Trennung bis 1kV DC
- Für Low Speed- und Full Speed USB-Geräte
- Konfigurierbarer Low Speed (1,5 MBit/s), Full Speed (12 MBit/s)
- Maße (BxTxH): 55 x 30 x 16 mm
- Lieferung inkl. Netzteil (5V/0,7A) und 5pol. Mini-USB-Kabel
- Weitere Software oder Treiber werden nicht benötigt
- EMV-konform für Büro- und Industrieanwendungen

USB-Ports in stationären Rechnern besitzen i.d.R. grundsätzlich keine galvanische Trennung der USB-Schnittstelle. Während diese Eigenschaft bei allen USB-Geräten ohne eigenen Massebezug kein Problem darstellt, sollten USB-Geräte mit Erdbezug galvanisch getrennt an den Rechner angeschlossen werden. Durch diese Maßnahme werden Masseschleifen mit ihren unerwünschten Ausgleichsströmen vermieden, welche die Datenübertragung stören und im Extremfall auch Schnittstellen zerstören können. Die galvanische Entkopplung lässt sich einfach erreichen, indem der Isolator in vorhandene Anschlusskabel eingefügt wird. Das winzige Gehäuse des Isolators, die externe Versorgungsmöglichkeit (auch für stromhungrige Peripheriegeräte bis zu 500 mA) und die umschaltbare USB-Geschwindigkeit machen den Isolator universell einsetzbar.


Artikelnummer: 9903 3001

Auf Anfrage auch für 4000 Volt lieferbar:
Nr. 9903 3204


Allgemein
Die VModul-Produktreihe verfügt über ein Leistungsspektrum, dass einen Großteil der gesamten Steuerungstechnik abdeckt. Die Aufgabengebiete liegen im Bereich von Prüffeldern (Qualitätskontolle, automatisches justieren und protokollieren...) und im Bereich kleiner bis mittlerer Automatisierungslösungen. In Verbindung mit der bekannten Visualisierungssoftware PROFILAB-EXPERT (nicht im Lieferumfang enthalten) eignen sich die Module auch zur praktischen Ausbildung in Lehrwerkstätten und im Physikunterricht, sowie an überbetrieblichen techn. Berufsschulen zur Unterrichtsgestaltung mit Praxisbezug: Elektronik, Automatisierung und Mess- & Regeltechnik.

Kompatibilität
Alle USB-VModule besitzen ein USB1.1-Interface und sind für USB2.0 / 3.0 ebenso verwendbar.

Programmierung & Schnittstelle
Durch die Verwendung von seriellen Schnittstellen ist eine schnelle und einfache Inbetriebnahme ohne mühsame Einarbeitung in fremde Bus-Topologieen garantiert: Beispielsweise kann je COM-Port ein weitere Einheit initialisiert werden (enum), sodass u.a. mit Profilab-Expert komfortabel in die eigene Steuer- und Messelektronik integriert werden kann. Somit lässt sich innerhalb von nur wenigen Minuten Einarbeitungszeit ein umfangreiches Prüflabor nach eigenen Vorstellungen realisieren. Grundsätzlich war uns das Entwicklungsziel: einfache Erweiterbarkeit, hohe Präzision und leichte Programmierung wichtiger, als die Verarbeitungsgeschwindigkeit. Durch die direkte API-Programmierung der COM Handshake-Signale wird ein einfacher Informationsaustausch mit offener Kommunikationsschnittstelle, an Hand von Delphi-Quellcodes, zur Verfügung gestellt. Achtung: Es werden keine Beispiele für DOS, Linux, höhere LabVIEW®-Versionen, Agilent® Vee, MFC, C#, .Net, MS Excel, MS Access, HTML, Java o.a. Script-Sprachen angeboten. Unsere VModule wurden vornehmlich für Profilab-Expert (ab Version 3.0) entwickelt, andere Quellcodes und DLLs dienen daher nur als Beispiel für versierte Programmierer und werden nicht weiter unterstützt. Eine tiefgehende Beschreibung (bsp. Flussdiagramm) zur bit-weisen Programmierung der Handshake-Leitungen ist somit leider nicht vorhanden. Als Orientierungshilfe dient jeweils ein offener Delphi-5 Projektsource, aus dem die gesamte Programmierweise zu dem Modul ersichtlich ist. Weitere Tips und Informationen entnehmen Sie bitte unserer FAQ-Seite.

Lieferumfang
Im Lieferumfang befindet sich neben dem VModul je nach Ausführung ein USB- oder RS232-Anschlusskabel, ein kompletter Satz Bus-Schnellverbinder mit Schraubklemmen für flexible Anschlusstechnik, sowie eine Anwendungssoftware zur Visualisierung unter Windows 98/98SE/ME bzw. Windows 2000/XP oder Vista und ein Beispiel-Quellcode zur eigenen Programmentwicklung. Mit Hilfe der im Lieferumfang enthaltenen DLL kann das Modul beispielsweise über den COM-Port mit LabVIEW 5.0 ® by National Instruments programmiert werden. Ein 24-Volt Steckernetzeil ist leider nicht im Grundpreis enthalten und muss separat bestellt werden. Optional steht ein Tragschienen-Netzteil für 24 Volt mit 1,5 Ampere zur Verfügung (ebenfalls nicht im Lieferumfang enthalten), um beispielsweise angeschlossene Lasten (bsp. Relais...) im Schaltschrank zu versorgen. Aus Gründen der EMV wird jedoch eine separate Stromversorgung für externe Lasten empfohlen, damit einhergehenden Störspitzen anderer Verbraucher nicht auf die Modulschnittstelle übertragen werden.

EMV-Hinweise
Bei offenen Baugruppen (bsp. VModule) ist der Einbau nur in EMV-gerechte Schaltschränke mit einer minimalen Schirmdämpfung von 40 dB bei 100 MHz erlaubt. Bitte beachten Sie die einschlägigen DIN- und EMV-Aufbaurichtlinien, wie sie für den Einsatz von SPS-Komponenten gelten. Die Verkabelung muss ebenfalls den TAB- und EMV-Richtlinien entsprechen. Für einen sicheren Betrieb müssen alle Montagen den einschlägigen DIN- und VDE-Vorschriften entsprechen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer FAQ-Seite unter: EMV-Fragen

EMV-gerechte Installation
Hinweise zur Installation
EMG-Filter Dokumentation

Module mit galvanischer Trennung
Bei unseren selbst hergestellten Industriemodulen mit Optokoppler-Trennung wurde der Isolationstest gem. EN61010 mit 500 Volt Prüfspannung bei einer Dauer von 1 min. mit einer Hochspannungstestanlage der Firma HERA gemäß VDE 0104 in unserem Testlabor nachgewiesen. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine sicherheitsgerichtete Trennung oder Basis-Isolierung im Sinne der elektrischen Sicherheit EN60950, sondern um eine reine FELV Funktionsisolierung nach EN50178 (Ueff. < 50 V). Sie ist somit keine Isolierung gegen gefährliche Körperströme! Für die korrekte Einhaltung der Funktionsisolierung gilt jedoch weiterhin die Verkabelung gem. den erforderlichen VDE-Bestimmungen (VDE 0100...) durchzuführen. Der max. Potential-/Spannungsunterschied zu anderen Maschinen, Anlagen, Baugruppen oder Teilen darf 25 V AC bzw. 48 V DC nicht überschreiten. Sind größere Potentialunterschiede vorhanden (oder im Fehlerfall zu erwarten), ist ein zusätzlicher Potentialausgleich (ZPE) gem. den VDE-Regeln vorzusehen. Der Potentialausgleich ist grundsätzlich vor der Inbetriebnahme bzw. Montage von Baugruppen durchzuführen. In Unterrichtsräumen mit Experimentierständen gilt zusätzlich die DIN VDE 0100 Teil 723 zu beachten.

Montagehinweis
Die steckbaren Phoenix-Schraubklemmen ermöglichen eine schnelle und einfache Verdrahtung vor Ort. Die Industrieschraubklemmen befinden sich bei unseren VModul-Systemen rund um das Gehäuse verteilt, damit eine platzsparende und sichere Kabelführung im Schaltschrank möglich wird. Die Kabelführung wird zudem wesentlich übersichtlicher im Vergleich zu anderen Produkten, deren Drähte sich büschelweise an der Rückseite von kleinen Tischgehäusen tummeln. Die Klemmleisten lassen sich vom Modul einfach abtrennen, ohne jede Ader lösen zu müssen. Damit lassen sich die Module u.a. für Servicezwecke leichter aus- oder umbauen. Für den EMV-gerechten Einbau in industrieller Umgebung sind weitere Komponenten und ein geschirmtes Schaltschrankgehäuse erforderlich. Dazu empfehlen wir den Einbau in ein Kompakt-Schaltschrankgehäuse der Firma Rittal (Bestellnummer AE 1060700). Weitere Informationen und Zubehörteile finden Sie hierzu unter http://www.rittal.de... Fertigbauteile zur netzseitigen Entstörung bieten weiterhin die Firmen Siemens, Schaffner, Farnell und RS-Components an. Umfangreiches Installationszubehör wie Varistor- und Tranzorbmodule sowie wertvolle Hinweise zur Verkabelung und Anlagentechnik in Schaltschränken finden Sie beispielsweise unter www.phoenixcontact.com.



KOLTER ELECTRONIC ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich.
Es gelten ausschließlich die AGB der Firma KOLTER ELECTRONIC.
Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.
Alle Preisangaben sind gewerblich. Das Zahlungsmittel ist EURO.
Alle Rechte vorbehalten. (c) copyright H.Kolter

[ Zur KOLTER ELECTRONIC® Hauptseite ]